· 

Die 10 wichtigsten Dienstleister

 

Für mich steht natürlich hausgemacht der Fotograf an erster Stelle. Man möge mir das mit einer wohlwollender Geste verzeihen. Einmal näher betrachtet, macht das bestimmt auch in Deinen Augen Sinn:

 

                                                                                                                                                             

Schließe einmal bitte kurz Deine Augen: stelle Dir vor, Eure wunderschöne Hochzeit liegt mittlerweile schon 10 oder 15 Jahre, vielleicht 40 Jahre zurück. Immer, wenn es Euch danach ist oder die Kinder nachfragen, holt Ihr was genau aus dem Schrank hervor? Euer Hochzeitsalbum, genau. 

DAS ist es, was Ihr letzten Endes immer in den Händen halten werdet. Denn dort ist ALLES Andere mit verewigt!

 

 

Gleich danach steht für mich der Hochzeitsplaner am Start. Er kann dafür Sorge tragen, dass dieser Tag für Euch nicht nur einer der Schönsten sein wird, sondern Ihr Euch ganz entspannt zurücklehnen könnt und nur noch eines an Eurem Hochzeitstag zu tun habt: genießen und auf Wolke 7 schweben.

 

Ihr solltet nicht zu lange warten, die Einladungen zu bestellen und zu versenden. Also braucht Ihr hier schon den nächsten Dienstleister, nämlich für die Papeterie.

 

Jetzt willst Du bestimmt nicht mehr länger warten, nimm Deine engsten Freundinnen und gehe auf "Brautkleidschau". Das ist die beste Gelegenheit, Euch Euren Hochzeitsaustatter für Kleid und Anzug festzulegen. Ich finde, bei der Auswahl ist unbedingt darauf zu achten, dass es auch die passenden Accessoires zu Deinem Brautkleid vor Ort gibt. Es ist wichtig, die gesamte Optik auf sich wirken lassen zu können. Außerdem werdet Ihr öfter mit ihm zu tun haben, als es Euch jetzt vielleicht bewusst ist.

 

In diesem Zusammenhang kann auch der eine oder andere Juwelier schon in eine engere Auswahl kommen. 

 

Nachdem diese wichtigen Dinge "laufen" wird nun die Location und ggf. der passende Caterer in Angriff genommen.

 

Je nach dem, ob Ihr Eure Hochzeit unter einem bestimmten Motto feiern mögt, macht es Sinn, sich frühzeitig um eine passende Band bzw. um einen passenden DJ zu kümmern. Je ausgefallener das Motto, um so rarer die passenden Musiker.

 

Die Torte! Natürlich darf diese nicht fehlen. Schaut Euch am besten in der unmittelbaren Umgebung der Feierlocation um, dann ist der An-Transport (gerade im Sommer) unproblematischer. Sehr viele Konditoren haben bereits eigene große Alben für ihre bisher gefertigten Hochzeitstorten angelegt. Diese können Euch als Inspiration und Entscheidungshilfe gute Dienste erweisen.

 

Damit das ganze Bild Eurer Hochzeit in allen Facetten und bei allen Locations harmonisch ineinander zusammen passt, ist ein erfahrener Florist unverzichtbar! Er wird Euch wertvolle Tipps schon im Vorfeld an die Hand geben, vor allem, wenn er die Kirche / das Standesamt bereits schon kennt. Nicht zu vergessen: der Brautstrauß und der zugehörige Anstecker für den Bräutigam.

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0